Super Tippst für eine erfreuliche und gesunde Schwangerschaft

Bewerte Artikel mit 1 bis 5:
(0)
Št. ocen: 0

Schwangere

Weil auch unsere Malinca Alja noch vor kurzem eine fröhliche Schwangere gewesen ist, haben wir für alle (zukünftige) Schwangere einen Artikel mit Tipps für eine gesunde und erfreuliche Schwangerschaft vorbereitet. Wenn ihr während der Schwangerschaft gut für sich sorgt, werdet ihr euch besser fühlen und ein gesundes Kind zur Welt bringen.

1. Regelmäßige Bewegung

Regelmäßige Bewegung hat viele Vorteile, muss aber während der Schwangerschaft ''leichter'' sein. Sportliche Aktivität hilft in guter Kondition zu bleiben und alle Herausforderungen durch die der Körper geht einfacher zu erleben. Sie schützt auch vor erhöhtem Blutdruck und vor anderen Komplikationen. Auch nach der Geburt des Kindes wird es einfacher sein wieder in die Form zu kommen.

Die besten Aktivitäten sind:

  • Spazieren
  • Schwimmen
  • Yoga
  • Pilates

Man kann sich auch mit anderen Sportaktivitäten beschäftigen, wenn sie natürlich kein Risiko vorstellen und man sich gut fühlt.

2. Überprüfe deine Kosmetik

Alles was man aufs Gesicht und den Körper während der Schwangerschaft aufträgt, kann das Baby beeinflussen, deswegen muss man natürliche Produkte auswählen, die für beide vollkommen sicher sind. 

3. Ändere deine Essgewohnheiten

Die Nahrung muss während der Schwangerschaft viel gesunder werden.

  • Viele Ballaststoffe: Gemüse, Obst, Bohnen, Vollkornprodukte, brauner Reis und Haferbreie.
  • Gesunde Snacks: Jogurt, Obst, Vollkorn Kräcker.
  • Viel Fisch, am besten Lachs aber gut gegart.
  • Man muss Fleisch und Fisch das roh oder nicht gut gegart ist vermeiden und auch andere Nahrung, die nicht gut gekocht worden ist und Bakterien enthalten könnte.
  • Auch Koffein und künstliche Farbstoffe müssen vermieden werden.
  • Zusätzliche 300–500 Kalorien pro Tag sind empfohlen.

4. Entspannung bei Muskelkrämpfen

Muskelkrämpfe während der Schwangerschaft sind unbehaglich. Den Schmerz kann man mit Hilfe der Massage lindern oder eine Eistherapie mit Hilfe eines Eisbeutels machen. Ebenso ist Muskeldehnung empfohlen, und zwar vor einer sportlichen Aktivität und vor dem Schlaf, so dass Muskelkrämpfe vermieden werden. Trinke viel Wasser und iss ausgewogene Kost, weil auch das gegen die lästigen Krämpfe wirkt.

5. Hydration

Trinke wenigstens 10 Glas Wasser pro Tag und es ist gut, wenn man immer eine Wasserflasche mit sich bring, wo auch immer man hingeht. Wasser wirkt gegen Übelkeit und dass Fruchtwasser bleibt auf einem gesunden Niveau. Vor dem Bettgehen aber weniger trinken, weil man ansonsten nachts öfter auf die Toilette muss. 1 Stunde vor dem Schlaf also das Trinken vermeiden.

6. Die Wellness Aktivitäten schlau auswählen

Es ist wichtig, dass man während der Schwangerschaft um Entspannung sorgt, heiße Bäder und Sauna kommen aber nicht in Frage, weil zu viel Hitze schlecht für das Baby ist. Auch einige ätherischen Öle sind verboten, weil sie Krämpfe und Wehen verursachen. Vergiss den Arzt nicht zu konsultieren und herauszufinden, was du während der Schwangerschaft machen darfst.

7. Fliegen mit Köpfchen

Die beste Zeit für ein Flugzeug ist zwischen der 14 und 28 Woche der Schwangerschaft. Das Risiko für eine Abtreibung, Frühgeburt und Übelkeit ist in dieser Zeit gering. Allerdings muss man zuvor doch mit einem Arzt reden und die Fluggesellschaft über die Schwangerschaft informieren. Auf dem Flugzeug dann viel Wasser trinken und bei längerem Flug jede halbe Stunde die Beine strecken und spazieren gehen. Die erste Sitzreihe, direkt nach einer Wand und nicht bei einem Fenster ist die Beste Auswahl fürs Sitzen.

Schwangere

8. Natürliche Heilmittel

Übelkeit, Sodbrennen und Verstopfung kann man auf eine natürliche Weise behandeln. Saure und Minze-Bonbons und Ingwer helfen gegen Übelkeit. Bewegung und warme Bäder helfen gegen Verstopfung, Zuckerfreie Kaugummis und warme Milch können aber gegen Sodbrennen helfen.

9. Anwendung einer Sonnencreme

Während der Schwangerschaft ist die Haut viel empfindlicher und kann nicht so viel Sonnenstrahlen vertragen, deswegen muss man eine Sonnencreme dringen benutzen und ein Hut und Sonnenbrille tragen. Einige Ärzte raten sogar die Sonne vollkommen ab.

10. Schlafen auf der rechten Körperseite

Schlafen auf dem Bauch ist unmöglich. Auch den Schlaf auf dem Rücken muss man vermeiden, weil das Baby schwer ist und es deswegen auf die Wirbelsäule und die Adern einen Druck macht, was den Blutkreislauf erschwert. Schlafen auf einer Seite mit Knien zu sich sollte die sicherste Position sein. Einige behaupten zwar, dass das Schlafen auf der linken Seite die maximale Durchblutung ermöglicht und dass so die Plazenta mehr Nährstoffe bekommt, aber dass ich nicht wissenschaftlich bewiesen.

11. Schuhe kaufen gehen

Der Bauch wächst, die Gravitation macht was sie macht und die Gelenke und Füße können anschwellen.  Deswegen braucht man bequeme Schuhe mit Unterstützung. Es ist sehr möglich, dass man währen der Schwangerschaft größere schuhe braucht.

12. Glaube an dich

Schwangerschaft kann manchmal Angst und Unsicherheit bei den Frauen verursachen. Erinnere dich daran, dass du und dein Körper, der sich verändert wunderschön seid. Du bist gesund und dein Körper weiß, wie er durch die Schwangerschaft und Entbindung gehen muss. Es hegt um ein natürliches und wirklich schönes Teil des Lebens.

Schau dir nicht die empfohlenen Produkte und andere Tipps für eine gesunde Schwangerschaft an, und zwar HIER.

Autor: Malinca Natalia

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag