Krapfen aus dem Ofen

Bewerte Artikel mit 1 bis 5:
(0)
Št. ocen: 0

Eine Variante von Berliner Krapfen für alle, die das Braten in Öl vermeiden möchten. Die Krapfen werden sehr weich, flauschig und sind eine sehr gute Alternative zu den klassisch frittierten. Wir haben alle noch warm gegessen.

ZUTATEN:
Trockene Zutaten

* 260 g weißes weiches Dinkelmehl
* 50 g Puderzucker oder Erythrit Pulver
* 1 Prise Salz
* 1 Packung Trockenhefe (9 g)
Nasse Zutaten:
* 125 ml Milch
* 3 EL geschmolzenen Kokosöls
* 2 Eigelbe
* 1 Prise Vanille Pulver oder 1 EL Vanille Paste
* 1 EL geschmolzener Butter
* Marmelade je nah Belieben
* Puderzucker 

ZUBEREITUNG: Der Teig kann per Hand oder in einem Mischgerät zubereitet und geknetet werden. Zuerst alle trockenen Zutaten vermengen, dann die nassen hinzufügen und gut kneten. Wenn notwendig, etwas mehr Mehl hinzufügen, um einen Teig zu erhalten, der sich gut zu einer Kugel formen kann. Den Teig auf einer Oberfläche, die man mit Mehl bestreut, ausrollen und mit Plastikfolie abdecken. 10 Minuten ruhen lassen. Den Teig nach 10 Minuten etwa 1 cm dick ausrollen und mit Krapfen-Ausstechern Kreise ausschneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Aus dieser Teigmasse bekommt man 12 Krapfen. Die Krapfen mit Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen. Nach dieser Zeit aufdecken und in den Ofen auf 190 Grad stellen, 10–12 Minuten backen. Noch heiß mit Butter bestreichen. Die Krapfen mit Marmelade füllen und mit Puderzucker bestreuen.

ZUBEREITUNGSZEIT: 30 Minuten + 1 h Gehen 
REZEPT VON: Malinca Andrea

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag