Herbstkuchen

Bewerte Artikel mit 1 bis 5:
(0)
Št. ocen: 0

ZUTATEN:
Teig:
* 300 g Dinkelmehl (man kann auch eine andere Mehlmischung nehmen)
* 50 g Sonnenblumenkerne
* 1–2 EL Erythrit (bei Belieben)
* 3 TL Kokosöl (oder anderes)
* 3–4 TL gemahlener Leinsamen (200 ml Wasser)
* 1 TL Weinstein oder Backpulver
Man braucht noch:
* 2 TL Haferflocken
* 1 Eigelb
* Haselnüsse, grob gehackt (oder gemahlen)

ZUBEREITUNG:
1. Gemahlene Leinsamen mit 200 ml Wasser übergießen.
2. Backofen auf 200 Grad einstellen.
3. Mehl, gemahlene Sonnenblumenkerne (in einem Mixer mahlen), Erythrit, Kokosöl (geschmolzen oder anderes Öl), Weinstein oder Backpulver mit einem Löffel mischen.
3. Die gemahlenen Samen mit Wasser zufügen.
4. Den Teig kneten, bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen.
5. Den Teig auf Backpapier legen und kreisförmig ausrollen. Der Teig ist klebrig, deswegen kann man sich mit einem Gefrierbeutel beim Ausrollen helfen. Einfach auf den Teig legen und ausrollen um das zusätzliche zufügen von Mehl zu vermeiden.
6. Die Mitte mit Haferflocken bestreuen (diese werden die Feuchtigkeit von Obst aufnehmen) und dann Obst darauflegen. Ich habe Pfirsiche benutzt. Wenn man es saftiger mag, kann man Pflaumen, Heidelbeeren oder andere Waldbeeren nehmen. Bei Belieben mit Erythrit und ein bisschen Zimt bestreuen.
7. Den Rand zu der Mitte umbiegen, sodass es ein wenig die Früchtefüllung bedeckt. Dann den Rand mit Eigelb bestreichen und mit Haselnüssen bestreuen.
8. 25–30 min bei 200 Grad backen.

REZEPT VON: Gaja Prestor