Wie kann man Pickel und unreine Haut loswerden?

Bewerte Artikel mit 1 bis 5:
(0)
Št. ocen: 0

Wird dein Tag auch schlimmer, wenn du morgens in den Spiegel schaust und an deiner Stirn findest du drei neue Pickel, die du nicht übersehen kannst?

Bist du schon über 20 (oder sogar 30) und deine Haut wird noch immer von Akne geplagt? Hatte man uns nicht gesagt, dass das nur während der Pubertät geschieht? Von wegen ...

Wenn auch du mit fettiger, unreiner Haut mit Pickeln, Akne, Narben und Mitessern kämpfst, dann sind wir uns wahrscheinlich einig, dass solche Probleme ein richtiger Albtraum sein können.

Aber gib doch noch nicht so schnell auf, obwohl ich weiß, dass du denkst, du hast schon alles versucht … 

Ja, auch Männer kämpfen mit solchen Problemen.

In letzten Monaten habe ich sehr viele Fragen zum Thema Pflege der fettigen und unreinen Haut bekommen. Genau deswegen habe ich mich entschieden, dass ich dir ein paar Tipps dazu gebe, wie du die Hautunregelmäßigkeiten vermeiden kannst und was du tun kannst, um den Zustand nicht noch schlimmer zu machen.

Bevor du mit dem Lösen von diesem Problem beginnst, müssen wir besprechen, warum und wann es eigentlich zu diesen Problemen kommt.

Der Hauptgrund für unreine Haut und als Folge auch Pickel, Akne und andere Unregelmäßigkeiten, ist eine zu große Produktion von Talg in den Talgdrüsen und dieser verstopft die Poren. Dort entstehen super Bedingungen für Bakterien, die sich dort vermehren und Infektionen und Rötungen verursachen.

Fragst du dich eigentlich, was für eine Kosmetik du für die Hautpflege verwendest? Weißt du überhaupt, dass du durchschnittlich sogar 500 Chemikalien auf deine Haut aufträgst? Wahnsinn, ich weiß.

Diese Kosmetikprodukte schaden deiner Haut und tragen sogar zur zusätzlichen Verstopfung von Poren bei, vor allem, wenn die Basis aus Fett besteht.

Musst also du alle Öle entfernen? Nein!

Manche natürlichen Öle sind nicht komedogen, was bedeutet, dass sie die Poren nicht verstopfen und sind eine super Quelle von Linolensäure, die das Entstehen von neuer Akne verhindert und das Aussehen der Haut verbessert. Ein solches Öl ist das kaltgepresste unraffinierte Hagebuttenöl.

Sag mir, was du isst, und ich sage dir, wie deine Haut aussieht.

Schlechte Ernährung kann den Zustand deiner Haut viel schlechter machen. Es geht um Ernährung, die die Talgdrüsen anregt: frittierte und fettige Speisen, Süßigkeiten, Alkohol, zu pikante Gerichte, Milch und Milchprodukte und zu viel Salz.

In deine Ernährung musst du Nahrungsmittel aufnehmen, die die Akne nicht mögen: Obst und Gemüse, die voll von Vitamin C sind (Zitrusfrüchte, Brokkoli, Beeren), Vitamin E aus den Nüssen und Samen und Nahrungsmittel, die reich an Omega 3 Fettsäuren sind, wie z. B. Fische. Studien haben sogar gezeigt, dass man Akne mit Nahrung, die einen niedrigen glykämischen Index hat, lindern kann. Dazu gehören vor allem Vollkornnahrungsmittel und unverarbeitete Nahrungsmittel.

Wie viel Flüssigkeit trinkst du pro Tag? Dazu gehört aber nicht Kaffee. Kaffee dehydriert nämlich und ist schlecht für deine Haut. Für genügend Feuchtigkeit deiner Haut musst du wenigstens die 2 empfohlenen Liter von Wasser oder ungesüßten Tee trinken.

Und was ist mit dem Stress?

An der Haut spiegelt sich definitiv dein Wohlbefinden ab. Man kann hormonelle Störungen, durch welche der Körper jeden Tag geht, sehen. Mädels, ihr habt ganz bestimmt das schon bekannte Phänomen bemerkt, wo es vor der Periode zu einem Akne-Ausbruch kommt. Na, jetzt weißt du, was los ist. :)

Versuche die stressvollen Situationen zu vermeiden. Ja, ich weiß, das hört sich wie ein Märchen an. Deswegen rate ich dir lieber, dass du dir Zeit für Entspannung nimmst, zum Beispiel für einen Saunabesuch, weil Sauna die Poren öffnet und die Toxine aus der Haut entfernt.

Das Aussehen deiner Haut kannst du im großen Masse auch selber beeinflussen. Leider auch auf eine schlechte Weise. Wie oft erwischst du dich beim Kratzen und Ausdrücken von Pickeln?

Mach das nicht! Du wirst das Ganze nur schlimmer machen. Mit Kratzen und Ausdrücken wird die Haut beschädigt, die Infektion kann sich so verbreiten und die Heilung verlangsamt sich. Mit dem Ausdrücken werden die Bakterien nur noch tiefer in die Haut gelangen und du wirst an deiner Haut dauerhafte Narben verursachen.

Das perfekte Ritual für die Pflege unreiner Haut

Die Grundlage für eine schöne Haut sind, außer Nahrung, genügend Flüssigkeit und richtige Pflege. Bei der Reinigung der unreinen Haut muss man noch vorsichtiger sein.

1. In erster Reihe ist es wichtig, dass man das richtige Waschsgel benutzt. Diese sind nämlich oft sehr aggressiv, deswegen rate ich dir, dass du nach natürlichen Gelen greifst, die viel sanfter und passender für problematische Haut sind und kein Alkohol oder Schaummittel, die deine Haut noch zusätzlich irritieren würden, enthalten.

Wasche dein Gesicht zweimal pro Tag – morgens und abends. Am Abend widme der Pflege noch etwas mehr Zeit und entferne das ganze Make-Up, und zwar aus allen, noch so versteckten stellen deines Gesichts.

Beim Waschen vermeide harsches Reiben deiner Haut. Das Gesicht musst du mit einem weichen und gewaschenen Handtuch abwischen. Ich schlage dir vor, dass du dein Handtuch so oft wie möglich wechselst (wenigstens 2-Mal pro Woche), weil sich die Bakterien an feuchten Flächen noch schneller vermehren. Du musst auch deine Hände häufiger waschen und das konstante Berühren deines Gesichts vermeiden (und auch von Dekolleté und Rücken). Das wird eine Herausforderung sein, nicht wahr?

2. Deine Haut wird von den Cremes und Ölen alleine nicht schön werden, sondern musst du dafür sorgen, dass sie tief gereinigt wird. Dafür ist die Tonerde Maske ideal.

Wegen außerordentlicher Absorptionskraft ist Tonerde ein effektives Mittel für die Tiefreinigung deiner Haut. Sie bindet Toxine und Fett an sich.

Tonerde Maske benutze 1-Mal bis 2-Mal die Woche. Wenn du normale oder Mischhaut hast, empfehle ich dir die Anwendung 2-Mal bis 4-Mal pro Monat, 1-Mal bis 2-Mal aber, wenn du trockene und empfindliche Haut hast. Bei trockener Haut ist es empfehlenswert 1 oder 2 Tropfen von beliebigem Öl dazuzugeben. So wird die Maske die Haut nicht zu sehr austrocknen. Sie muss aber ausgewaschen werden, bevor sie trocken auf der Haut wird.

3. Nachdem Reinigen braucht die Haut genügend Feuchtigkeit. Als perfekten Toner benutze das BIO Teebaum Hydrolat, das vor allem für unreine Haut geeignet ist.  Das ist die natürlichste Form eines Toners und enthält nur natürliche Zutaten und 0 % Synthetik. Das Teebaum Hydrolat beruhigt gereizte Haut und lindert Rötungen.

Benutze es morgens und abends, weil es ausgezeichnet desinfiziert, die Pickel austrocknet und andere Unregelmäßigkeiten vorbeugt. Bei trockener Haut wende das Hydrolat nur 1-Mal pro Tag an.

4. Auf empfindliche Stellen darfst du keine fettigen Cremes auftragen, weil sie noch mehr die Poren verstopfen. Nachdem du Hydrolat aufsprühst, empfehle ich, dass du 1-Mal pro Tag (am besten abends) auf noch feuchte Haut BIO Hagebuttenöl aufträgst.

Das beste Öl ist kaltgepresst und unraffiniert, weil es so alle wichtigen Wirkstoffe erhält. Natürlich muss es 100 % rein sein. Hagebuttenöl enthält viel Vitamin C, dass die Akne nicht mögen, spendet effektiv Feuchtigkeit, hinterlässt kein fettiges Gefühl und, weil es nicht komedogen ist, verstopft es auch nicht die Poren. Es ist für alle Hauttypen geeignet.

Das perfekte Ritual für deine Hautpflege kannst du jetzt in diesem Paket finden. Das Paket enthält 100 % kaltgepresstes Hagebuttenöl aus ökologischem Landbau, 100 % Teebaum Hydrolat aus ökologischem Landbau und natürliche Tonerde Maske.

Ich verspreche dir, dass deine Haut mit richtiger Pflege und mit der 100 % natürlichen Kosmetik schon nach einem Monat reiner und strahlender wird und mit weniger Unregelmäßigkeiten.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag